CranioSacraleBalance 15.06.2014
       
       
  Startseite  
       
  Button Informationen zur Craniosacral-Therapie  
       
  Button Informationen zur Craniosacral-Therapie bei Dysfunktionen der Kiefergelenke (CMD)  
 
            Pfeil   Was ist CMD?    
            Pfeil   Erkennung    
            Pfeil   Behandlung    
            Pfeil   Kiefer-Info    
         
 
       
  Button Informationen zur Wirbelsäulentherapie nach Dorn  
       
  Button Buchempfehlungen  
       
  Button Behandlungsangebot im Bereich Göttingen  
       
  Button Information zu Jutta Tyra  
       
  Button Kontakthinweise  
 

Wie kann ich feststellen, ob es sich bei meinen Problemen um eine CMD handelt?


CMD ist kein einheitliches Krankheitsbild. Die folgenden Symptome können Zeichen für eine Dysfunktion sein:

  • chronische Kopfschmerzen (öfters als einmal in der Woche)

  • einseitige Kopfschmerzen

  • Migräneattacken

  • Schwindel, Gleichgewichtsstörungen

  • Ohrgeräusche, Ohrschmerzen, Tinnitus

  • wiederkehrende, therapieresistente Schulter-, Rücken- und Nackenschmerzen

  • Blockaden der Wirbelsäule

  • Veränderung des Beckens

  • funktionelle Beinlängendifferenz

  • Veränderung der Halswirbelsäule

  • Knacken des Kiefergelenks

  • kaudruckempfindliche Zähne

  • nächtliches Pressen oder Knirschen der Zähne

  • Einpressen des Kiefergelenks in die Gelenkpfanne

  • Kieferschmerzen, Kiefergelenkschmerzen, Kiefergelenksarthrose

  • Verspannung der Mundschließmuskulatur, eingeschränkte Mundöffnung

  • Überdehnung der Mundöffnungsmuskulatur

  • Verlagerung des Zungenbeins

  • Zahnschmerzen, für die es keine sinnvolle Erklärung gibt

  • Schmerzen in der Zunge, Zungenbrennen

  • Schluckbeschwerden

  • Taubheitsgefühl im Mund (Zunge, Lippen, Zähne)

  • Gesichtsschmerzen

  • Augenflimmern, Lichthypersensibilität

 

Wenn Sie unter einem der oben genannten Symptomen leiden und Ihr Arzt bis heute keine Ursache für Ihre Beschwerden finden konnte, sollten Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen, um abzuklären, ob Ihre Beschwerden auf eine chronische CMD zurückzuführen sind.