CranioSacraleBalance 15.06.2014
       
       
  Startseite  
       
  Informationen zur Craniosacral-Therapie  
 
            Pfeil   Eignung    
            Pfeil   Ziel    
            Pfeil   Wirkungsweise    
            Pfeil   Anatomie    
            Pfeil   Geschichte    
         
 
       
  Button Informationen zur Craniosacral-Therapie bei Dysfunktionen der Kiefergelenke (CMD)  
       
  Button Informationen zur Wirbelsäulentherapie nach Dorn  
       
  Button Buchempfehlungen  
       
  Button Behandlungsangebot im Bereich Göttingen  
       
  Button Information zu Jutta Tyra  
       
  Button Kontakthinweise  
 

Entstehungsgeschichte der Craniosacral-Therapie


Entdeckt hat die Craniosacral-Therapie der amerikanische Arzt und Osteopath (Osteopathie = Lehre vom Bau der Knochen) William Garner Sutherland (1873 - 1954). Er war überzeugt, dass die Auffassung der traditionellen Schulmedizin, den Schädel als starres, unbewegliches Knochen-
gebilde zu betrachten, nicht richtig sei. Er bewies schließlich, dass der menschliche Schädel aus einem dynamischen System von Schädelplatten besteht. Diese bewegen sich, in harmonischem Zustand, in einem bestimmten Rhythmus von Ausdehnung und Zusammenziehen. In Selbst-
versuchen, in denen Sutherland bei sich die verschiedenen Schädelknochen fixierte, stellte er gravierende physische und psychische Veränderungen fest.

Viele Jahre später wurden die bis dahin weitgehend unbeachtet gebliebenen Forschungen und Beobachtungen Dr. Sutherlands von dem Chirurgen Dr. John E. Upledger wieder aufgenommen. 1970 assistierte Dr. Upledger bei einer Operation an der Dura mater und wurde so auf den "Craniosacralen Rhythmus" aufmerksam. Zwei Jahre später entdeckte er in einem Seminar die Untersuchungen von Dr. Sutherland und forschte auf diesem Gebiet weiter. Er entdeckte die Rolle der Hirnhäute und des Bindegewebes in diesem System und entwickelte das therapeutische Konzept der "Craniosacral-Therapie". Um seine Ergebnisse zu dokumentieren, veröffentlichte Dr. Upledger mehrere Bücher. Er arbeitet und lehrt erfolgreich als Craniosacral-Therapeut und Osteopath.